Startseite
  Über...
  Archiv
  Hallo Leute
  Alltag
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Ich als Beraterin bei Vistano
  Ich bei Viversum als Beraterin
  Blackangels Place


http://myblog.de/blackangel13

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hallo Leute

Hier an dieser Stelle möchte ich mich kurz vorstellen.

Also,ich bin Angelika,auch berühmt und berüchtigt unter meinem Nick Blackangel13 und komme aus der Nähe von Bonn.

Ich beschäftige mich schon seit ca.20 Jahren mit allem was mit Magie,Hexerei und Esoterik zu tun hat.

Im Oktober 2007 wurde ich zur Drachenreikimeisterin geweiht und werde am 02.02.08 in der Usui Reikimeister/Lehrergrad geweiht werden.

Karten lege ich auch.

Darüber hinaus habe ich ein Seminar als Tierkomunikatorin erfolgreich absolviert und versuche damit Menschen zu helfen die Porbleme mit ihren Tieren haben.Auch bei Krankheiten oder Sterbebegleitung kommt die Tierkomunikation zum tragen.

Hm,was gibt es sonst noch zu sagen?

Ich bin seit 24 Jahren glücklich verheiratet,habe drei wundervolle erwachsene Kinder.

Ansonsten teilen wir uns unser Haus mit drei großen Hunden,fünf supersüßen frechen Katzen und zwei Kaninchen.

Wer gerne mehr über mich erfahren will kann mir ja schreiben oder mir eine Mail schicken.

Ich wünsche allen einen wunderschönen Tag.

Liebe Grüße

Blackangel13

1.2.08 07:52


Imbolc 2008

So Morgen ist es mal wieder soweit.

Wir feiern Imbolc,auch Lichtmess genannt.

Da ich ja Naturgläubige bin und mich dem Hexen und Keltentum zugehörig fühle,feiern meine Familie und unsere Heidenfreunde alle Jahreskreisfeste die es gibt.Aber dazu mal an anderer Stelle mehr.

Imbolc feiert man als die Rückkehr des Lichtes.Die Sonne gewinnt an Kraft zurück,Die Tage werden länger und so gaaanz langsam erwacht die Natur wieder zum leben.Die ersten Keime treiben aus.Die ersten Sprossen an den Bäumen sind zu sehen.Und genau dasselbe ist es mit uns Menschen.Jetzt ist es Zeit die ersten Keime für dieses Jahr zu stecken.Also,Pläne und Gedanken für die Zukunft zu ersinnen und die ersten Schritte in Richtung Aufzucht und Pflege dieser Pläne zu machen.

Ans Haus hängt man blaue Seidenbänder damit die hl.Brigid die an diesem Tag zusammen mit ihren Schwestern geehrt wird,diese segnet und einen das ganze Jahr vor Krankheiten schützt.Es ist an der Zeit den Frühjahrsputz zu beginnen und am Abend des Festes die Yulezweige des vorletzten Yulefestes zu verbrennen.

Im ganzen Haus oder der Wohnung stellt man Kerzen auf um das Licht zu ehren und es sollte die ganze Nacht eine weiße Kerze brennen.

Um die Wasserhähne werden kleine Kränze aus Efeu gelegt.Die hl.Brigid und ihre beiden gleichnamigen Schwestern sind gleichzeitig die Schutzheiligen des Wassers.

Wir werden dieses Fest am 02.02.08 mit einer gemeinsamen Reinigung in einer Salzgrotte beginnen.Diese gibt es in Alfter Oedekoven und heißt Salisana,Ich habe diese Grotte reserviert und wir alle 12 werden dorthin gehen und uns symbolisch vom Schmutz und den Rückständen des letzten Jahres und des Winters reinigen.

Danach begeben wir uns zu unserem Haus um ein Imbolcritual abzuhalten.Dieses wird von unserem besten Freund Gersrim gehalten.Er kann das einfach am besten.

Nach dem Ritual und dem verbrennen der Yulezweige wir mit einem tollen Essen und jede Menge Met gefeirt bis in den Morgen.

Ich kann es kaum erwarten bis es Morgen endlich soweit ist. 

 

1.2.08 08:10


Hurra die Grotte ist gebucht

So,es ist vollbracht.

Ich habe soeben die salzgrotte in Alfter gebucht.Und habe sogar einen Sonderpreis bekommen da wir soviele Personen sind.Ist das Klasse.Dann müssen alle weniger zahlen und es bleiben mehr Euronen zum feiern über.

Ist das toll.

1.2.08 13:03


Die Imbolcfeier

Hi Leute,

So,Imbolc ist vorbei.Leider!

Wir haben sooooo toll gefeiert.

Erst mal um 18 Uhr alle Mann in die Salzgrotte,reinigen und entspannen.War das Super.Die meisten die dabei waren,kannten das gar nicht und waren schier begeistert.Das war ein tolles Erlebnis.Schon wenn man die Grotte betrifft schlägt einem ein leicht salziger Geruch in die Nase und es ist ein bisschen feucht dortdrin.Die Temperatur in der Grotte beträt 20 Grad.Zum relaxen stehen Liegestühle mit kuscheligen Wolldecken zur Verfügung.

Nachdem dann alle in den Liegestühlen lagen und sich zugedeckt hatten,wurde das Licht gedimmt und es erklang leise die CD mit der Entspannungsmusik die wir ausgesucht hatten.Sacred Earth Drums von David Arkenstone.Und dann 45 Minuten nur chillen,war das schön.

Danach sind wir alle zu mir nach Hause gefahren und haben das kalte Büffet gesplündert.Jeder der Anwesenden hatte tolle Sachen zum Futtern und Trinken mitgebracht.Es gab Nudel-Kartoffel-Eier und Paprikasalat.Dazu kam Hackbraten,kalte Schnitzel,Lachs und Geflügelfrikadellen.Schokoladen- und Käsekuchen.War das eine herrliche Schlemmerei.Getrunken wurde Cola,Limo,Wasse,Weißwein und Met.Wer mochte konnte sich auch ann einem 12 Jahre alten Maltwhiskey gütlich tun.Und klar,Kaffee ohne Ende.

So gegen 22 Uhr haben Gersrim und ich begonnen das Ritual vorzubereiten.Wir haben unendlich viele Kerzen angezündet.Das allein hat schon 15 Minuten gedauert bis alle Kerzen an wraren.

Anschließend haben wir die anderen herauf gebeten und alle gereinigt und abgerasselt.

Das Ritual begann wie immer damit das wir einen Schutzkreis gezogen haben und die Wächter der vier Türme(Himmelsrichtungen)angerufen haben um unseren Kreis und das Ritual zu schützen.

Jeder Himmelsrichtung haben wir ein Opfer gebracht.Weihwasser,Räucherung,Salz,Feuer(Kerze).

Nachdem wir das getan hatten,wurde eine Erderdung vollzogen um Energie zu tanken.Nach der Erdung haben wir die Göttin und den Gott zu uns gebeten und jeder konnte seine eigenen Götter dazu bitten und um Unterstützung für sich selber bitten.

Wir haben anschließend besprochen wie es uns ergangen ist,seit das neue Hexenjahr am 31 Oktober mit Samhain begonnen hat und uns Gedanken über die Pläne für das laufende Jahr gemacht.Es wurde berichtet was gelungen ist,welche Pläne man verworfen hat usw.

Danach hatte ein jeder die Möglichkeit noch bitten an die Götter vorzubringen.

Den Schluss bildetet das Verabschieden der Götter und die Auflösung des Schutzkreises.

Es war toll.

Wir haben noch bis in den frühen Morgen hier gehockt und geredet,getanzt und gelacht.

 

 

3.2.08 16:37


Ostara 2008

OSTARA 2008 

 

Wenn auch mit einiger Verspätung möchte ich auch noch von unserer Ostarafeier am 21.03.08 berichten. An diesem Tag feiern Hexen und Heiden traditionell die Rückkehr des Frühlings und den Beginn der fruchtbaren Jahreszeit. Wir haben das Fest in einem kleinen Kreis von 10 Personen bei mir zuhause gefeiert. Als wir alle versammelt waren,haben wir wie immer erstmal eine Runde gemütlich zusammen gehockt,es wurde gequatscht und von den leckeren Dingen die alle zum essen mitgebracht haben pobiert.

Später als alle satt und happy waren,haben zuerst einmal ein schamanische Reise unternommen.Unser Schamane Gersrim hat die Reise geleitet und uns alle mit seiner Trommel in den Status gebracht in dem es möglich ist solch eine Reise zu unternehmen. Nach ca.30-45 Minuten sind alle wieder heil und sicher in der Realität gelandet.

Nachdem dann alle ihre verschiedenen Erlebnisse und Erfahrunge ausgetauscht hatten,wurde mit dem Ostara Ritual begonnen.Dieses haben wir bei uns hinter dem Haus im Garten abgehalten.Wir haben ein Feuer entzündet und dann mit dem Ritual begonnen.Es wurde ein Kreis ums Feuer gebildet und alle haben sich an den Händen gefaßt um Energie fließen zu lassen.Jeder der Teilnehmer konnte laut oder leise seine eigene Gottheit,Schutzgeist-oder Engel zu diesem Ritual einladen.Zum Schutz unseres Rituals und des Kreises wurden die Wächter der vier Himmelsrichtungen gerufen um uns zu beschützen.Für jeden Wächter wurde ein kleines Opfer dargebracht.Mondwasser,Meersalz,Räucherwerk und Flamme.Stellvertretend für alle Gottheiten die zum Riual eingeladen wurden haben wir für Gott und Göttin in der Mitte unseres Kreises zwei weiße Kerzen entzündet und den beiden Met und Brot geopfert.Danach wurde innerhalb des Kreises besprochen welche Bedeutung Ostara im Jahreskreisad hat und was jeder von der Saat die er symbolisch ausgesäät hat erwartet.Welche Saat aus dem vergangen Jahr aufgegangen ist und was für eine Saat verdorrt ist.

Zum Abschluß des Rituals haben wir eine Kräutermischung in die Flammen des Feuers geworfen und so unsere Wünsche(die neue Saat)in den Himmel zu den Göttern geschickt.

Jeder von uns hat ein kleines Päckchen mit verschiedenem Saatgut bekommen mit dem Auftrag diese auszusääen um im Herbst seine persönliche Ernte zu bekommen.

Das war unsere kleine Ostarafeier.

22.4.08 07:57


Beltane 2008

Beltane 2008

Auch in diesem Jahr werden wir wieder Beltane auch Walpurgisnacht genannt feiern.Traditionell findet diese Feier in der Nacht zum ersten Mai statt.

Wir haben beschlossen diese Feier an einem See,der Dornhecke, zu feiern.Anwesend wird wieder der harte Kern von 10 Leuten sein und einige neue Hexchen usw.kommen dazu um sich mal anzuschauen was wir da so treiben.

Bei den Göttern haben wir schon schönes,warmes und trockenes Wetter bestellt.

Die Planung sieht so aus.Wir treffen uns alle um 19 Uhr an der Dornhecke.Wie immer bringen alle was zu Futtern und zum Trinken mit.Das ist bei diesen Festen immer seeehr wichtig.(Rituale machen hungrig.).

Da es sich um ein Fruchtbarkeitsfest handelt ist es der beste Tag im Jahr um zb.ein Handfasting vorzuehmen.Dies wurde bei den alten Kelten als eine Art Verlobungszeit von einem Jahr und einem Tag angesehen.Oder Liebeszauber zu wirken.

Das Ritual ansich wird sich wie immer ergeben und meistens macht Gersrim den Ritualleiter und wir anderen steigen drauf ein.Mal gespannt wie es in diesem Jahr sein wird.

Auf alle Fälle werde ich nach der Feier wieder ausführlich berichten.

22.4.08 08:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung